Die richtige Reifengröße

Welcher Reifen passt (zu) mir?


Monsterhula für Shows.
Je grösser der Reifen, desto einfacher ist es am Anfang !!!

Kurz & gut zur HULA-Wahl:

  • je grösser & schwerer der Hula, desto einfacher der Einstieg für Anfänger*innen
  • im Stand vom Boden bis Bauchnabel messen = optimaler Hula-Durchmesser

Kleine Physik-Nachhilfe:

Je grösser und schwerer der Reifen ist, desto einfacher ist das HulaHooping!

(Glaubt immer erst keiner.. bis zum Ausprobieren! :) --- aber logisch eigentlich:

  • Grösserer Durchmesser= längerer Weg einmal um den Körper herum= langsamere Drehung =mehr Zeit für Dich, den Reifen anzuschubsen
  • Mehr Gewicht= höhere Fliehkraft : die Kraft die beim Drehen nach AUSSEN wirkt (nicht nach unten ;)

Aus diesem Grund wird ein Erwachsener keinen Spaß und selten Erfolg mit einem kleinen leichten Kinder-Hula Hoop-Reifen aus dem Spielzeuggeschäft haben!

 

Erwachsene Anfänger bestellen deshalb bitte den Beginner-Reifen:

Bitte diesen Reifen bestellen!

 

Zur passenden Grösse (das Gewicht ist nicht wählbar, sondern durch die Reifengröße bestimmt und ausgewogen!) kommt der nötige Grip für die Haftung des Hulas: Durch unsere Umwickelung mit hochwertigem griffigen original PROGAFF Gaffer-Gewebe-Tape rutscht der Reifen nicht von Kleidung oder Haut ab und ist somit viel besser kontrollierbar - und wandert nach etwas Übung wie von selbst am Körper hoch und runter!

 

Für den nötigen Grip bei Deiner Farbwahl  mind. ein Gaffer-Tape auswählen !

Für mehr Glamour wählst Du ein Glitter-Tape dazu.

 

Größe ausmessen

Ein Richtwert für Anfänger zum Erlernen der meisten Basic-Moves: Miss' im Stand die Höhe vom Boden bis zu Deinem Bauchnabel, dann hast Du den idealen Hula-Durchmesser.

Im Zweifel nimm einen grösseren Durchmesser, zB bis zur Brust, dann wird es noch schneller klappen!

 

 

Am Anfang ist es leichter, je größer & schwerer der Reifen ist, deshalb wähle zunächst für Deinen Start ins HulaHooping den Beginner -Reifen aus!

 

Wenn Du allerdings schon so geübt bist, dass Du einen Hula oben halten kannst, hast Du mit einem dünneren Reifen wie dem 17mm dünnen "Advanced" mehr Variationsmöglichkeiten, z.B. für Hand-, Arm- und Beinspiel, da es angenehmer ist an diesen weniger gepolsterten Körperbereichen mit weniger Gewicht zu arbeiten. Ein großer Durchmesser wird Dir auch hierbei helfen, die Tricks zu erlernen.

Kinder können meist schneller und intuitiver mit einem HulaHoop-Reifen umgehen, weshalb ich Ihnen, bis zu einem Alter von ca 10-12 Jahren, auch direkt schon den "Advanced" empfehle. Ab ca 10-12 Jahre, je nach Begabung und Statur, ruhig für AnfängerInnen den dickeren "Beginner" ab 95cm bestellen.

Auch wenn er viel zu groß wirkt: zum "OnBody"-Hooping, d.h. dem Kreisen lassen um die Körpermitte, haben es auch die ganz kleinen, ab ca 4 Jahre, mit einem Reifen ab 80cm (nicht kleiner!) leichter.

 

Erwachsenen, sofern sie Anfänger*innen sind, empfehle ich allerdings unbedingt einen etwas größeren und schwereren Hula-Hoop-Reifen, den Beginner mit einem Durchmesser von 95cm bis 115cm, je nach Körpergrösse (Richtwert: Höhe des Baunabels!).

 

Wer mit mehr Gewicht experimentieren will: Hula öffnen und befüllen, zB mit Reis- dieser kann später auch bedenkenlos noch gegessen werden, da das Material des Reifens Trinkwasserrohr und somit lebensmittelecht ist! :)

 

HINWEIS: Die sehr schweren Fitness-Reifen von ca 1- 1,5kg und mehr, die es auch im Internet zu finden gibt, machen mehr blaue Flecken als Spaß!!!

 

Viel Spaß beim Aussuchen und Ausprobieren!!!